Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Borussia Dortmund holt den DFB-Pokal

JPEG - 24.5 kB
So sieht der DFB-Pokal aus. (Bild: Jarlhelm, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

28. Mai 2017

Der BVB hat den DFB-Pokal gewonnen. Mit 2:1 schickte das Team Eintracht Frankfurt vom Platz.

Schon früh fiel in der Partie das erste Tor. Ousmane Dembélé brachte Dortmund bereits in der achten Minute in Führung. Zwar schaffte der Frankfurter Ante Rebic in der 29. Minute den Ausgleich. Doch Pierre-Emerick Aubameyang legte in der 67. Minute per Foulelfmeter nach.

Dortmunds Trainer Thomas Tuchel sagte nach der Partie: "Wir haben sehr gut begonnen, mit viel Qualität, haben sehr früh viele Torchancen herausgespielt und sind zu Recht in Führung gegangen." Den Gegner empfand er als stark. Er sagte: "Frankfurt hat sehr mutig, sehr frech und selbstbewusst gespielt und hat uns Probleme gemacht. Sie haben zu Recht ausgeglichen und hatten sogar noch einen Pfostenschuss."

In der Halbzeitpause trat Helene Fischer auf die Bühne. Doch viele fanden den Auftritt der Schlagersängerin nicht gut und pfiffen lautstark. Zahlreiche Fans meinen, dass so eine Show bei solchen Finalspielen nichts zu suchen hat. Sie wollen Fußball sehen und nichts anderes.

Helene Fischer gab sich als Profi und zog ihren Auftritt durch. Später im Fernsehen in der ARD-Show "Sportschau Club" sagte sie, dass sie nicht Dortmund-Fan ist, wie einige meinten: "Ich bin kein ausgewiesener Dortmund-Fan. Ich bin ziemlich neutral, muss ich sagen. Und ich hab ganz ehrlich von ganzem Herzen beiden Mannschaften die Daumen gedrückt." Der Deutsche Fußball-Bund (abgekürzt: DFB) will sich nun alles anschauen und entscheiden, ob es auch künftig solche Shows in der Halbzeit geben soll.

Den DFB-Pokal gibt es seit 1935. Er ist nach der deutschen Meisterschaft der zweitwichtigste Wettbewerb im deutschen Fußball.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.