Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Anschlag bei Popkonzert in Manchester

JPEG - 32.4 kB
In dieser Konzerthalle in Manchester wurde der Anschlag verübt. (Bild: David Dixon, Wikimedia, CC BY-SA 2.0)

23. Mai 2017

Die Menschen in Großbritannien sind geschockt: Bei einem Popkonzert dort ist eine Bombe explodiert.

Der Anschlag ist in Manchester passiert. Die Stadt ist von Deutschland mit dem Flugzeug etwas mehr als eineinhalb Stunden entfernt. Am Montagabend besuchten viele Menschen dort ein großes Popkonzert. Die amerikanische Sängerin Ariana Grande stand auf der Bühne. Viele Kinder und Jugendliche hörten ihr zu. Sie mögen ihre Musik. Am Ende der Show passierte es dann. Es gab eine heftige Explosion.

Nach dem Knall versuchten die Menschen, in großer Panik nach draußen zu gelangen. Retter eilten zudem herbei, um sich um die Verletzten zu kümmern. Viele Menschen wurden in Krankenhäuser gebracht. Leider kam für viele auch jede Hilfe zu spät. Sie überlebten den Anschlag nicht. Für die Menschen in Manchester war die Lage schlimm. Viele suchten verzweifelt nach ihren Kindern oder anderen Angehörigen.

Politiker gehen davon aus, dass Terroristen hinter dem Anschlag stecken. Terroristen kämpfen für ihre Ziele mit Gewalt. Sie wollen Angst und Schrecken verbreiten. Immer wieder verüben sie Anschläge, bei denen unschuldige Menschen sterben. Wer genau hinter dem Anschlag in Manchester steckt, war zunächst nicht klar.

Politiker und Stars vieler Länder haben am Dienstag die Tat verurteilt. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte: "Den Menschen in Großbritannien versichere ich: Deutschland steht an Ihrer Seite." Auch andere Politiker drückten ihr Mitgefühl aus.

Sängerin Ariana Grande meldete sich später im Internet auf Facebook. Sie schrieb: "Aus tiefstem Herzen: Es tut mir so leid. Mir fehlen die Worte." Ariana Grande ist derzeit sehr erfolgreich. Sie ist 23 Jahre alt. Momentan ist sie mit ihrem Album "Dangerous Woman" auf Konzerttour. Die Künstlerin will auch in Deutschland singen. Am 3. Juni ist ein Auftritt in Frankfurt im Bundesland Hessen geplant.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.