Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Anschlag verhindert: Polizei nimmt 19-Jährigen fest

1. November 2017

Polizisten und andere Ermittler haben gut aufgepasst. Sie haben einen jungen Mann festgenommen, der offenbar einen Anschlag in Deutschland vorbereitet hat.

Der Mann stammt aus Syrien und ist 19 Jahre alt. Polizisten nahmen ihn am Dienstag in Schwerin fest. Schwerin ist die Hauptstadt des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Der Mann wird verdächtigt, einen Anschlag in Deutschland geplant zu haben.

Die Ermittler hatten den Mann schon länger im Visier. Er soll spätestens im Juli den Entschluss gefasst haben, Böses zu tun. Er soll sich verschiedene Dinge besorgt haben, die für so einen Anschlag nötig sind. Das waren zum Beispiel Chemikalien und Bauteile. Doch warum das alles?

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann einen islamistischen Hintergrund hat. Islamisten haben als Religion den Islam. Menschen, die an den Islam glauben, werden Muslime genannt. Die meisten Muslime auf der Welt leben ganz friedlich. Sie tun niemandem etwas. Sie akzeptieren, dass es unterschiedliche Religionen auf der Welt gibt. Es gibt aber auch Muslime, die das nicht tun. Sie sind gewalttätig. Sie behaupten, sie müssten brutal sein, um für ihre Religion zu kämpfen. Solche Menschen werden Islamisten genannt. Sie wollen, dass der Islam die einzige Religion auf der Welt wird.

Schon öfter haben Islamisten Anschläge auf der Welt verübt. Daher passen Polizisten auf. Am Dienstag wurden drei Wohnungen in Schwerin durchsucht, um Beweise zu finden und noch mehr über die Pläne des Mannes herauszufinden. Eine Bedrohung für die Menschen in Deutschland besteht nicht, hieß es.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.