Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier geht auf Deutschlandreise

28. April 2017

Die Menschen in Deutschland leben in 16 Bundesländern. Frank-Walter Steinmeier will jedes einmal besuchen. Er ist der Bundespräsident. Am Mittwoch hat seine Deutschlandreise begonnen.

Frank-Walter Steinmeier ist 61 Jahre alt und noch nicht lange der deutsche Bundespräsident. Im März hat er den Posten übernommen. Seither ist er das Staatsoberhaupt in unserem Land. Er passt auf, dass die Politik der Regierung gut für die Menschen in Deutschland ist.

Als Bundespräsident ist Frank-Walter Steinmeier viel unterwegs. Er reist in andere Länder und spricht dort mit den Politikern. Aber auch die Menschen in Deutschland will er treffen. Am Mittwoch ist Frank-Walter Steinmeier zu seiner Deutschlandreise aufgebrochen. Innerhalb eines Jahres will er nach und nach in allen 16 Bundesländern vorbeischauen. Als erstes besucht der Bundespräsident Bayern. Bis Donnerstag ist er dort. In den kommenden Monaten sind unter anderem die Bundesländer Niedersachsen, Hessen und Brandenburg dran.

In Bayern trifft sich der Bundespräsident mit Politikern, aber auch mit Schülern und jungen Leuten, die eine Ausbildung machen. Auf seiner Reise will Frank-Walter Steinmeier an Orte kommen, die wichtig für Deutschland sind. In Bayern ist das zum Beispiel der Lichthof der Universität in München. Dort haben zwei Geschwister vor mehr als 70 Jahren Flugblätter verteilt. Sophie und Hans Scholl waren Studenten und nicht einverstanden mit der damaligen deutschen Regierung. Zu der Zeit waren die Nationalsozialisten mit Adolf Hitler an der Macht. Sie verfolgten und töteten Millionen Menschen, darunter viele Juden. Sophie und Hans Scholl riefen in ihren Flugblättern zum Widerstand gegen Adolf Hitler auf. Doch sie hatten kein Glück. Die Geschwister wurden erwischt und zum Tod verurteilt.

Menschen wie die Geschwister Scholl haben sich für die Demokratie eingesetzt. Das Wort kommt aus dem Griechischen. Es steht für "Herrschaft des Volkes". Das heißt: Alle Frauen und Männer in unserem Land haben die gleichen Rechte und Pflichten. Sie dürfen frei ihre Meinung sagen, sich informieren, versammeln und mitentscheiden. Niemand bestimmt über sie. Nicht ein einzelner Herrscher entscheidet, sondern das gesamte Volk - also alle, die im Land leben. Alle Menschen gelten als gleich und gleichberechtigt.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.