Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Deutsche wieder mehr in Kauflaune

28. April 2017

Die Menschen in Deutschland planen, wieder mehr Geld auszugeben. Sie wollen einkaufen gehen und sich Wünsche erfüllen und Dinge anschaffen, die sie brauchen. Das haben Fachleute am Donnerstag geschrieben.

Die Experten arbeiten in Nürnberg im Bundesland Bayern bei der Gesellschaft für Konsumforschung (abgekürzt: GfK). Konsum kommt vom lateinischen Wort "consumere". Das heißt "verbrauchen". Jeder von uns ist ein Verbraucher. Wir kaufen Essen, Trinken, Kleider und viele andere Dinge. Genau damit beschäftigen sich die Experten. Regelmäßig untersuchen sie, wie kauffreudig die Leute in Deutschland sind. Um das herauszukriegen, befragen sie jeden Monat rund 2.000 Menschen in unserem Land. Das sind genügend, um auf alle schließen zu können.

Die neuen Zahlen stammen von April. Die Experten urteilen: Die Leute in Deutschland sind wieder mehr in Kauflaune. Für ihre Ergebnisse stellten die Forscher den Menschen verschiedene Fragen. Sie wollten zum Beispiel wissen, ob sie gerade darüber nachdenken, sich größere Dinge wie ein Auto, einen Fernseher oder einen Computer anzuschaffen. Können sie sich das leisten? Oder müssen sie ihr Geld sparen, weil sie mit schlechten Zeiten rechnen? Außerdem wollten die Fachleute wissen, ob die Männer und Frauen glauben, künftig mehr Geld in ihrem Portemonnaie zu haben. Die Menschen mussten in der Befragung auch einschätzen, wie es mit der Wirtschaft in Deutschland weitergehen wird. Damit ist gemeint, wie gut die Firmen in unserem Land zu tun haben werden.

Aus den Antworten machen die Forscher dann ihre Rückschlüsse für ganz Deutschland. Dieses Mal fanden sie: Die Befragten erwarten, dass sich die Wirtschaft gut entwickeln wird. Auch erhoffen sie sich mehr Geld. Sie glauben nämlich, dass die Löhne steigen werden. Die Fachleute sagen, die Menschen in Deutschland sind optimistisch. Sie betrachten die Lage derzeit also als positiv.

Das ist nicht selbstverständlich. Denn zum Beispiel der sogenannte "Brexit" sorgt für Unsicherheiten in der Wirtschaft. Wie entwickelt sich die Situation in Europa, wenn Großbritannien aus der Europäischen Union (abgekürzt: EU) austritt? Auch wie sich die Politik des noch recht neuen amerikanischen Präsidenten Donald Trump auf die Geschäfte niederschlagen wird, ist noch nicht klar. Dennoch sehen die deutschen Kunden die Wirtschaft in unserem Land auf einem guten Weg: Die Preise sind verhältnismäßig stabil, viele Stellen im Land sind sicher. Und die Fachleute rechnen damit, dass dieser Trend auch im Mai so bleiben wird.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.