Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Erneut Rakete abgefeuert: Nordkorea provoziert andere Länder

29. Mai 2017

Das Land Nordkorea darf keine Raketen abschießen. Trotzdem hat der Staat das jetzt erneut gemacht. Das sorgt für Ärger.

Das Land Nordkorea liegt in Ostasien. Es grenzt an China, Russland und Südkorea an. Wenn wir mit dem Flugzeug von Deutschland aus in die Hauptstadt Pjöngjang fliegen wollen, brauchen wir mit Stopps etwa 15 Stunden.

Nordkorea taucht immer wieder in den Nachrichten auf. Denn regelmäßig provoziert es andere Länder. Derzeit ist das wieder so. Der Staat hat eine Rakete abgefeuert. Sechs Minuten soll sie in der Luft gewesen sein. Dann soll sie ins Meer vor dem Land Japan gefallen sein. Die Rakete war ein Risiko für Schiffe und Flugzeuge, die in der Gegend unterwegs waren.

Japan ist sauer wegen des erneuten Raketenstarts. Regierungschef Shinzo Abe verurteilte den Test. Auch der südkoreanische Staatschef Moon Jae In ist nicht gut auf seine Nachbarn zu sprechen. Nordkorea darf eigentlich keine Raketen abschießen. Die Vereinten Nationen - das ist ein Zusammenschluss von fast allen Ländern der Welt - haben dies mehrmals verboten. Doch Nordkorea hält sich nicht daran.

Andere Staaten gehen davon aus, dass Nordkorea versucht, Atomwaffen zu bauen und deswegen solche Raketen testet. Sie könnten solche Sprengköpfe zum Beispiel in Richtung USA bringen. Atomwaffen sind besonders schlimm. Explodiert eine Atombombe, sterben ganz viele Menschen auf einmal. Auch sind dann ganze Gegenden nicht mehr bewohnbar. Häuser, Wege und Pflanzen sind verstrahlt.

In Nordkorea herrscht der Diktator Kim Jong Un. In einer Diktatur haben nur wenige Menschen das Sagen. Die anderen dürfen nicht mitbestimmen. Das unterscheidet eine Diktatur von einer Demokratie, in der die Menschen wählen und ihre Meinung frei äußern dürfen. Wer in Nordkorea Kritik übt, muss mit Strafen rechnen. Die Menschen in Nordkorea dürfen ihr Land auch nicht einfach so verlassen. Journalisten müssen strenge Regeln beachten. Sie dürfen nicht einfach berichten, was passiert.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.