Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Neuer UNO-Chef ruft zu Frieden auf

JPEG - 29.7 kB
Antonio Guterres ist der neue UNO-Chef. (U.S. Mission Photo by Eric Bridiers, Wikimedia)

1. Januar 2017

Die UNO hat einen neuen Chef. Am ersten Arbeitstag hatte Antonio Guterres eine wichtige Botschaft.

Die UNO ist ein Zusammenschluss von fast allen Ländern der Welt. Mehr als 190 Staaten sind Mitglied der Organisation und wollen große Probleme gemeinsam lösen. Sie haben dafür eine Art Vertrag unterschrieben, die UN-Charta.

Das Bündnis hat nun einen neuen Chef. Antonio Guterres hat den Posten des Generalsekretärs übernommen. Der Portugiese löst den Südkoreaner Ban Ki Moon ab. Guterres ist 67 Jahre alt und spricht fließend Englisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch. Er hatte schon mehrere wichtige Posten, zum Beispiel war er früher der Regierungschef von Portugal.

An seinem ersten Arbeitstag als UNO-Chef hatte er eine Botschaft für die Menschen. Er rief zu Frieden auf. Er fragte, wie den Menschen zu helfen ist, die Konflikte und Kriege erleben. Derzeit ertragen viele Menschen Tag für Tag Gewalt. In Syrien beispielsweise wird seit Jahren gekämpft. Auch in anderen Ländern können Menschen nicht sicher leben. Millionen sind deswegen auf der Flucht.

(AfK)