Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Deutsche verbrauchen 121 Liter Wasser pro Tag

JPEG - 27.9 kB
In Deutschland wird das meiste Wasser nicht zum Trinken oder Kochen genutzt, sondern zum Waschen oder für den Garten. (Bild: W.J. Pilsak, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

29. Juli 2015

Morgens duschen, abends kochen: Jeder Deutsche braucht am Tag im Schnitt rund 121 Liter Wasser. Allerdings gibt es zwischen den Bundesländern große Unterschiede.

Wir in Deutschland haben es gut. Aus unseren Hähnen kommt sauberes Trinkwasser. Wir können es nutzen, um zu kochen, dreckige Hosen zu waschen, zu duschen oder zu putzen.

Fachleute haben jetzt ausgerechnet, wie viel Wasser jeder Deutsche am Tag verbraucht. Sie sagen, im Schnitt sind es rund 121 Liter. Das ist ein Mittelwert, denn manche Menschen nutzen mehr. Andere kommen mit weniger aus.

Am meisten Wasser nutzen die Menschen in Hamburg. Sie verwenden 138 Liter am Tag, während die Leute in Sachsen mit 86 Litern auskommen. Die Zahlen der Fachleute stammen aus dem Jahr 2013.

Für das Wasser müssen die Menschen Geld bezahlen. Jeden Monat geben sie einen bestimmten Betrag, damit sie duschen oder waschen können. Insgesamt lieferten die Wasserfirmen im Jahr 2013 dreieinhalb Milliarden Kubikmeter Trinkwasser an Haushalte und kleine Firmen.

(AfK)