Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Das größte Flugzeug der Welt

19. Januar 2005

Seid ihr schon einmal mit euren Eltern weggeflogen? In ein weit entferntes Land? Wie hat es euch am Flughafen gefallen? Alles sehr aufregend und neu. Die Menschen alle ein bisschen hektisch und die Stewardessen nett. Und erst die Flugzeuge! Riesengroß und mächtig. Man kommt sich als Mensch dagegen sehr klein vor, oder? Jetzt wurde in der französischen Stadt Toulouse das größte Passagierflugzeug der Welt vorgestellt.

Die Firma Airbus hat dieses enorme Flugzeug geschaffen. Es wird so eine neue Zeit in der Luftfahrt eingeleitet, denn es gab noch niemals ein so großes Flugzeug. Doch jetzt, am 18.01.2005, wird er vorgestellt, der A380 von Airbus.

JPEG - 5.7 kB

Viele bekannte Gäste aus aller Welt wurden zu diesem Ereignis nach Frankreich eingeladen, unter anderem unser Bundeskanzler Gerhard Schröder. Da das Flugzeug in Zukunft mit Teilen gebaut werden soll, die aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Spanien stammen, waren neben dem deutschen Bundeskanzler auch die Regierungschefs dieser Länder dort.

Mit dem Flugzeug A 380 werden in der Technik neue Maßstäbe gesetzt. Noch nie war ein Flugzeug so groß, so schwer und so teuer. Denn ihr könnt euch mit Sicherheit vorstellen, dass so ein riesiges Flugzeug nicht ganz billig ist, oder? Die Kosten für die Entwicklung betragen etwa 12 Milliarden Euro. Das ist mehr, als 9.000 Menschen zusammengenommen verdienen, wenn sie ihr ganzes Leben lang arbeiten. Ihr seht, es ist wirklich nicht ganz billig. Oder habt ihr schon einmal so viel Geld auf einem Haufen gesehen? Ich jedenfalls nicht.

JPEG - 9 kB

Von dem Flugzeug gibt soll es fünf verschiedene Varianten, die immer für unterschiedlich viele Menschen gebaut werden. Die Grundversion ist die mit 555 Sitzen. Es ist auch eher unwahrscheinlich, dass eine Firma, die das Flugzeug kauft, die größte Maschine mit 853 Sitzen nimmt. Die wäre wohl zu teuer und zu groß. Schon die Grundversion soll 214 Millionen Euro kosten. Das ist doch auch schon eine ganze Menge, meint ihr nicht?

Das erste Flugzeug soll zum sogenannten Jungfernflug (das ist der erste Flug mit einer neuen Maschine) Ende März starten. Die Frage für die Firma Airbus, die dieses Flugzeug produziert, ist: Wollen die Menschen überhaupt in eine so große Maschine einsteigen? Ist das nicht ein bisschen beängstigend? Aber das wird sich alles in Zukunft zeigen, wenn die Maschine wirklich soweit ist, Menschen von einem Land ins nächste zu bringen. Das wird ungefähr im Jahr 2006 der Fall sein.

JPEG - 4.5 kB

Doch für Deutschland bringt der Bau dieses Flugzeuges auch viel Gutes. Kennt ihr jemanden, der arbeitslos ist? Ihr wisst dann bestimmt, dass diese Menschen sich dringend wieder Arbeit wünschen um Geld zu verdienen. Genau das wird versprochen. Der neue Flugzeugtyp soll viele Arbeitsplätze schaffen. In den nächsten Jahren sollen hier in Deutschland mit dem Airbus A 380 mehr als 40 000 Arbeitsplätze entstehen. So werden zum Beispiel Techniker, Flugkapitäne oder Stewardessen eingestellt. Wieder andere Menschen müssen dafür sorgen, dass ihr auf so einem Flug auch etwas leckeres zu Essen bekommt.

In dem neuen Airbus A 380 soll richtiger Luxus herrschen. Man wirbt jetzt mit Bildern, die man sich in einem normalen Flugzeug kaum vorstellen kann. Dort geht es ja eigentlich ganz schön beengt zu, aber im neuen Flugzeug A 380 soll das anders sein. Die Entwickler haben Schlafkabinen, Bars, Restaurants und sogar Schönheitssalons im Auge. Das alles wollen sie in einem FLUGZEUG bauen! Auf zwei Etagen. Jetzt könnt ihr euch vielleicht die enorme Größe besser vorstellen. Oder kennt ihr ein Flugzeug, wo das alles hinein passt?

Wie das Flugzeug letztendlich nun aber aussieht, liegt an den Leuten, die es kaufen. Das sind meist Fluggesellschaften wie Lufthansa. Die können entscheiden, was alles in das Flugzeug reinkommt. Ist ja auch klar, sie bezahlen ja dafür. Das ist ähnlich wie mit einem Auto. Wenn eure Eltern sich eins kaufen, wollen sie auch selbst entscheiden können, was drin ist. Vielleicht eine Klimaanlage oder ein Navigationssystem. Je nachdem, was sie sich alles wünschen, fällt der Preis aus. Genauso ist es auch beim Airbus A 380.

Die Firma Airbus will all diesen Luxus in dem Flugzeug unterbringen, weil sie eine Befragung durchgeführt hat. Befragt wurden Vielflieger. Und alle diese Menschen wünschten sich vor allem eines von einem Flugzeug: Mehr Platz und somit mehr Bewegungsfreiheit. Deshalb ist die Kabine hier um die Hälfte größer als bei anderen Flugzeugen.

Die Politiker beim Gruppenfoto.Ihr seht also: Dieses Flugzeug ist wirklich riesig. So groß wie kein anderes. Man kann es sich kaum vorstellen, oder? Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich will es unbedingt einmal sehen. Sonst kann man sich diese Maschine wohl kaum vorstellen.

Und wer weiß: Vielleicht werdet ihr ja schon bald damit fliegen. Denn das soll man schon ab 2006 können. Wir haben jetzt das Jahr 2005, also ist es gar nicht mehr lang bis dahin. Wenn ihr dann in einen Flieger nach Spanien oder die USA oder in irgendein anderes weit entferntes Land steigt, dann sitzt ihr vielleicht im größten Flugzeug der Welt. Wäre das nicht toll?

Text: Judith Voigt


Eure Meinung dazu:

von mark 19. Januar 2010

hey leute,...
ich bin in dem jet a380 schon geflogen mit quantas echt geil...........

von Fredi 20. März 2008

Ich finde diese Nachricht sehr interessant, weil man da auch viele Neuigkeiten sammeln kann.

von nina1803 20. Juli 2006

das flugzeug fliegt schon seit ca. 2 tagen über uns und macht seine probe flüge!!! (münchen) geil odda???