Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Wer hat den Adventskranz erfunden?

JPEG - 45.4 kB
Den Adventskranz gibt es seit fast 200 Jahren. Erfunden hat ihn ein Mann aus Hamburg. (Bild: THWler 33142, Wikimedia)

27. November 2015

Vier Kerzen zünden wir bis Weihnachten an. An jedem Adventssonntag kommt eine am Kranz dazu. Woher kommt dieser Brauch?

Den Adventskranz gibt es schon sehr lange. Er stammt aus Hamburg. Dort lebte früher Johann Hinrich Wichern. Er beschäftigte sich mit der Erziehung von Kindern, insbesondere aus armen Familien. Die Kinder fragten ihn immer wieder, wann denn nun endlich Weihnachten sei. Und so kam Johann Hinrich Wichern auf den Adventskranz.

Er nahm 1839 ein großes Wagenrad und brachte zahlreiche Kerzen darauf an. Es waren so viele wie Tage vom ersten Advent bis zum Weihnachtsfest. Jeden Tag wurde dann eine Kerze angezündet. Es waren kleine Kerzen für einen normalen Werktag. Sonntags wurde eine große Kerze angesteckt.

Die Kinder wussten von da an, wie viele Tage es noch bis Weihnachten waren. Die kleinen Kerzen verschwanden später am Adventskranz. Dafür kamen Zweige und Schleifen hinzu.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 1. Dezember 2015

Johann Hinrich Wichern hat mit diesem Kranz einen Langzeit Brandbeschleuniger hergestellt.